Pop-Up-Center „Das Dürer“

Das Pop-Up-Center „Das Dürer“ soll in einem festen Gebäude wechselnden Mieterinnen und Mietern aus verschiedenen Bereichen wie Fashion, Design oder sonstigen innovativen Angeboten einen festen Platz in der Innenstadt bieten. Kreative, junge Unternehmen, aufstrebende Startups, kleine Labels, die sich (noch) nicht die hohen Innenstadtmieten leisten können, sollen die Chance bekommen, in hervorragenden Lagen ihre Produkte zu präsentieren und ihre Geschäftsidee im Markt zu testen. Gleichzeitig sollen die regelmäßig wechselnden Betreiber eine lokale Abwechslung zum filialdominierten Einzelhandel bieten und die regionale Identität stärken.

„Das Dürer“ soll eine hohe Aufenthaltsqualität bieten und als Pop Up Center zu einem attraktiven Anziehungspunkt in der Nürnberger City werden. Dafür sollen u.a. Lounges zum Verweilen, Zusatzservices wie Arbeitssuiten für mobiles Arbeiten gegen Gebühr und wechselnde Programmpunkte sorgen. Eine Schaufenstergalerie oder die Präsentation von Startups im Gastroumfeld wie regionale Kaffeeröstereien sollen für ein ungewöhnliches Shopping Feeling sorgen. Ein Beirat soll das Angebot kuratieren, um es attraktiv und qualitätsvoll zu halten.

Durch den festen Standort soll es möglich sein, mit einem zielgerichteten Kommunikationskonzept die Besucher der Nürnberger Innenstadt gezielt zu lenken und mit „Das Dürer“ einen coolen Ankerpunkt zu schaffen. Somit wird das Center ein Leuchtturm-Projekt mit einem mittleren Planungsvorlauf und einer langfristigen Strahlkraft sein. Derzeit wird ein tragfähiges Konzept entwickelt und geprüft, welche feste Immobilie künftig von verschiedenen Unternehmern bespielt werden könnte.

Ihre Ansprechpartnerin:
Petra Nossek-Bock, nosbock@t-online.de

Vorbild vom Pop-Up-Center „Das Dürer“ ist das „Bikini“ in Berlin.
Foto: Petra Nossek-Bock